Venezuela (Daten & Informationen)


     <<           Länderübersicht           >>     
Das Land:
Die Bolivarische Republik Venezuela (República Bolivariana de Venezuela) ist ein Bundesstaat im Norden Südamerikas. Er umfasst eine Fläche von 912.050 km². Die höchste Erhebung Venezuelas ist der Pico Bolívar in der Kordillere von Mérida (4.978 m ü.NN), den tiefsten Punkt markiert die Karibik (0 m ü.NN). In Venezuela leben ca. 30,9 Millionen Menschen. Das Land unterteilt sich in 23 Bundesstaaten ("Estado": Amazonas, Anzoátegui, Apure, Aragua, Barinas, Bolivar, Carabobo, Cojedes, Delta Amacuro, Falcón, Guárico, Lara, Mérida, Miranda, Monagas, Nueva Esparta, Portuguesa, Sucre, Táchira, Trujillo, Vargas, Yaracuy und Zulia), die Bundesterritorien ("Dependencias Federales": 72 zu Venezuela gehörende Inseln in der Karibik) und den Hauptstadtdistrikt ("Distrito Capital": Caracas). Die Landeshauptstadt ist Caracas. Venezuela ist eine Präsidentielle Bundesrepublik. Tag der Unabhängigkeit und zugleich Nationalfeiertag ist der 5. Juli. (Am 5. Juli 1811 proklamierte Venezuela seine Unabhängigkeit von Spanien.)

Die Flagge: Venezuela-neu
Venezuela-alt
Bedeutung: Drei gleichbreite horizontale Streifen in Gelb (oben), Blau und Rot mit acht weißen, fünfzackigen Sternen in Form eines Regenbogens in der Mitte des blauen Streifens - die Farben erinnern an die Farben der Republik Gran Columbia (Großkolumbien), die 1830 in die Staaten Ecuador, Kolumbien und Venezuela zerbrach. Gelb (Gold) symbolisiert den Reichtum des Landes und die Sonne, Blau steht für die Unabhängigkeit von der einstigen Kolonialmacht Spanien und für das Meer, an die das Land grenzt, Rot versinnbildlicht das Blut, welches im Kampf für die Freiheit Venezuelas vergossen wurde. Zudem stehen die Farben auch für die universellen Werte Freiheit (Gelb), Gleichheit (Blau) und Brüderlichkeit (Rot). Die ursprünglich sieben Sterne der Flagge stehen für die sieben Provinzen des Landes, die den Kampf um die Unabhängigkeit mit getragen haben. Der 2006 hinzugefügte achte Stern geht auf die Flagge des Freiheitskampfes unter Simon Bolivar aus dem Jahre 1827 zurück und berücksichtigt die historische Provinz Guayana.

Die aktuelle Version der Flagge wurde am 12. März 2006 offiziell als Nationalflagge Venezuelas eingeführt.

Die bis 2006 gültige alte Flagge Venezuelas trug das Staatswappen links (Mastseite) im oberen gelben Streifen und hatte nur sieben Sterne (für die sieben historischen, am Unabhängigkeitskampf beteiligten Provinzen) im Bogen auf dem blauen Streifen. Das (alte) Wappen, ein dreigeteilter Schild in den Farben Rot (oben links) mit 20 goldenen Weizenähren (für die Bundesstaaten Venezuelas), Gelb (oben rechts) mit gekreuzten Säbeln und Flaggen (für den Unabhängigkeitskampf des Landes) und Blau (unten) mit einem galoppierenden weißen Hengst (als Symbol für die erlangte Unabhängigkeit) wird von je einem Lorbeer- und Palmzweig gesäumt (Sinnbild für Ruhm und Frieden) und von zwei silbernen Füllhörnern gekrönt (Symbole für Wohlstand und Reichtum). Unter dem Wappen umschlingt ein Spruchband in den Landesfarben mit der Aufschrift "19 DE ABRIL DE 1810 INDEPENDENCIA 20 DE FEBRERO DE 1859 FEDERACION REPUBLICA BOLIVARIANA DE VENEZUELA" ("19. April 1810 Unabhängigkeit 20. Februar 1859 Föderation Bolivarische Republik Venezuela") die Zweige.

Die Lage: SAm-Ven
Venezuela liegt im äußersten Norden Südamerikas. Es grenzt im Norden die Karibik, im Osten an Guyana, im Süden an Brasilien und im Westen an Kolumbien. Nördlich von Venezuela liegen die zu den Niederlanden gehörenden sogenannten "ABC-Inseln" (Aruba, Bonaire und Curaçao), nordöstlich die Inselstaaten Trinidad & Tobago sowie Grenada.

Die Hauptstadt: Venezuela
Caracas, die Hauptstadt Venezuelas, liegt im gleichnamigen Tal in der Cordillera de la Costa unweit der Karibikküste im Norden des Landes. Die Stadt liegt auf einer durchschnittlichen Höhe von 910 m über dem Meeresspiegel (tiefster Punkt 760 m, höchster Punkt 1.400 m) auf 10°30' nördlicher Breite und 66°55' westlicher Länge. Im Stadtgebiet von Caracas leben ca. 1.950.000 Menschen, im Großraum Caracas mehr als 2.900.000 Menschen. Damit ist Santiago de León de Caracas - so der vollständige Name der Stadt - die größte Stadt Venezuelas.

Weitere (touristisch) bedeutende Städte Venezuelas sind unter anderen Mérida, Maracaibo, Valencia, Ciudad Guayana, Barcelona, Carúpano und La Asunción.

Das Klima:
Das Klima in Venezuela ist regional sehr verschieden. Es ist in weiten Teilen des Landes Tropisch, variiert in den Höhenlage der Gebirge jedoch bis Alpin.


Die beste Reisezeit für Venezuelas sind die Monate Dezember bis April.

Die Sprache:
Amtssprachen in Venezuela ist Spanisch ("Kastilisch").

Einige wichtige Worte auf Spanisch:

  - Hallo: hola
  - Guten Tag: buenos días - Guten Abend: buenas tardes - Gute Nacht: buenas noches
  - Auf Wiedersehen: hasta la vista - Bis bald: hasta luego
  - Bitte: por favor - Danke: gracias - Keine Ursache: de nada
  - Entschuldigung: perdón (oder: excusa)
  - Ja: si - Nein: no
  - Freund: amigo - Freundin: amiga - Freunde: amigos / amigas
  - Ich spreche kein Spanisch: No hablo español.

Die indigenen Sprachen Mapoyo, Panare, Pemón, Pémono, Puinave, Sapé, Sikiana, Warao, Wayúu, Yabarana und Yaruro gelten seit 1999 gleichfalls als Amtssprachen. Weitere regional bedeutende Sprachen sind Chibchan, Arahuaca, Tupí-Guaraní und Cariban.

Die Religion:
Venezuela hat keine Staatsreligion. Laut Gesetz sind alle Religionen rechtlich gleich gestellt. Dennoch ist das Land stark Katholisch geprägt.

ca. 71% der Einwohner Venezuelas bekennen sich zur Römisch-Katholischen Kirche und ca. 17% zu Protestantischen Kirchen, ca. 1,5% bekennen sich zu Synkretischen Religionen (vor allem zur Santería), weitere ca. 2% bekennen sich zu anderen Glaubensgemeinschaften und ca. 8,5% sind konfessionslos bzw. Atheisten.

Die Währung: Ven-10000-Bolivares-V-1998
Venezolanischer Bolívar (VEB)
1 VEB = 100 Céntimos
   weitere Banknoten   
Banknoten: 1 Bolívar, 2, 5, 10, 20, 50, 100 Bolívares,
500, 1000, 2000, 5000, 10000 Bolívares
Münzen: 1 Céntimo, 5, 10, 12½, 25, 50 Céntimos, 1 Bolívar

Die Einreise:
Inhaber eines noch mindestens sechs Monate gültigen deutschen Reisepasses benötigen für die Einreise nach Venezuela für einen touristischen Aufenthalt bis maximal 90 Tage kein Visum. (Ausgenommen davon ist die Einreise mit privaten Schiffen, für die eine Visumspflicht besteht.) Achtung: Die Aufenthaltsdauer kann vor Ort nicht verlängert werden. Bei der Ausreise wird eine Ausreisesteuer in Höhe von 137,50 Bolívares (Stand 2015) erhoben.

Die Vertretung:
Botschaft der Bolivarischen Republik Venezuela
Schillstraße 10
10785 Berlin
Tel.: 0049 / 30 / 8322400
Fax: 0049 / 30 / 83224020
eMail: embavenez.berlin@botschaft-venezuela.de
Web: http://www.botschaft-venezuela.de
Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Venezuela
Avenida Eugenio Mendoza y Calle José Angel Lamas
Torre La Castellana, 10. Stock
Caracas 1010 A, Venezuela
Tel.: 0058 / 212 / 2192500
Fax: 0058 / 212 / 2610641
eMail: info@caracas.diplo.de
Web: http://www.caracas.diplo.de

Die Empfehlung:
Dinge, die man in Venezuela unbedingt gesehen haben sollte:  
  - Den Salto Ángel - den mit 979 m Fallhöhe höchsten Wasserfall der
    Welt im Nationalpark Canaima (UNESCO-Weltnaturerbe) im
    Südosten Venezuelas
  - Die Pfahldörfer in der Laguna de Sinamaica nordwestlich von
    Maracaibo oder bei Lagunetas am Westufer des Maracaibo-Sees
  - Die Pará-Wasserfälle des Rio Caura bei Salto Pará im Südosten
    des Landes
  - Die farbenprächtigen Häuschen in der Altstadt von Maracaibo

Dinge, die man in Venezuela unbedingt getan haben sollte:
  - Eine Fahrt mit der längsten und zweithöchsten Seilbahn der Welt -
    der Teleférico de Mérida - von Mérida zum Pico Espejo
    (Höhe: 4.765 m)
  - Eine Bergwanderung durch den Nationalpark El Ávila - z.B. zum
    Pico Naiguatá (Höhe: 2765 m) - unmittelbar nördlich von Caracas
  - Baden und Erholen auf der Isla Margarita im Karibischen Meer - z.B.
    an den Stränden Playa el Agua und Playa Parguito im Nordosten
    der Insel
  - Für Windsurfer: Surfen bei El Yaque im Süden der Isla Margarit
Venezuela
      

Die hier aufgelisteten Daten und Informationen stammen mehrheitlich aus der Zeit meines Aufenthaltes in Venezuela (2001). Sie erheben weder auf Vollständigkeit noch auf Aktualität Anspruch. Verbesserungsvorschläge sind stets willkommen. Für aktuelle Informationen und Einreisebestimmungen empfehle ich die Web-Seiten des Auswärtigen Amtes.
     <<           Länderübersicht           >>     
 
 
 
Seitenanfang
Navigationsmenü
Seitenende
Startseite
Kommentar Kontakt Impressum © 2000-2017 by Heiko Otto  •  OSE Gera / Erfurt