Deutschland (Daten & Informationen)


     <<           Länderübersicht           >>     
Das Land:
Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Staat in Mitteleuropa. Das Staatsgebiet umfasst eine Fläche von 357.022 km². Die höchste Erhebung Deutschlands ist die Zugspitze (2.962 m ü.NN), der tiefste Punkt liegt bei Neuendorf-Sachsenbande in der Wilstermarsch (-3,5 m ü.NN). In Deutschland leben ca. 81,5 Millionen Menschen. Deutschland unterteilt sich in 16 Bundesländer (Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen), die wiederum in insgesamt 301 Landkreise und 111 Kreisfreie Städte aufgegliedert sind. Die Landeshauptstadt ist Berlin. Deutschland ist eine Parlamentarische Bundesrepublik. Nationalfeiertag ist der 3. Oktober. ("Tag der Deutschen Einheit" - am 3. Oktober 1990 wurde die deutsche Wiedervereinigung vollzogen.) Deutschland ist Gründungsmitglied in der Europäischen Union und Unterzeichner des Schengener Abkommens.

Die Flagge: Deutschland
DDR
Bedeutung: Drei gleichbreite horizontale Streifen in Schwarz (oben), Rot und Gelb (Gold) - abgeleitet von den Farben der Uniformen des Lützowschen Freikorps aus den Befreiungskriegen 1813 gegen Napoleon - "Aus der Schwärze der Knechtschaft (Schwarz) durch blutige Schlachten (Rot) ans goldene Licht der Freiheit (Gold)" - sowie den Farben der Reichsfahne des Heiligen Römischen Reichs. Am 9. März 1848 wurde Schwarz-Rot-Gold in Frankfurt am Main als deutsche Flagge beschlossen und am 13. November 1848 im Reichsgesetzblatt offiziell verkündet. Am 14. August 1919 wurde Schwarz-Rot-Gold zur Nationalflagge der ersten deutschen Republik (Weimarer Republik). Nach der Zerschlagung des Nationalsozialismus wurde mit Inkrafttreten des Grundgesetzes am 23. Mai 1949 Schwarz-Rot-Gold als Flagge der Bundesrepublik Deutschland festgelegt.
In der DDR (Deutsche Demokratische Republik) wurde Schwarz-Rot-Gold am 30. Mai 1949 als Staatsflagge bestimmt und am 7. Oktober 1949 - dem Tag der Staatsgründung - eingeführt. Damit hatten die beiden deutschen Staaten BRD und DDR für 10 Jahre identische Flaggen. Am 1. Oktober 1959 fügte die DDR zur Unterscheidung beider Flaggen ihr Staatswappen - einen Hammer (Symbol der Arbeiter) und einen Zirkel (Symbol der Intelligenz) in einem von Bändern in den Nationalfarben umwickelten Kranz aus Ähren (Symbol der Bauern) - in die Flagge ein.

Die Lage: Eur-Deu
Deutschland liegt im Zentrum Europas. Es grenzt im Norden an Dänemark und die Ostsee, im Osten an Polen, im Südosten an Tschechien, im Süden an Österreich und die Schweiz, im Südwesten an Frankreich, im Westen an Luxemburg und Belgien und im Nordwesten an die Niederlande und die Nordsee. Nordöstlich von Deutschland liegt Schweden.

Die Hauptstadt: Deutschland
Berlin, die Hauptstadt Deutschlands, liegt im Osten des Landes an den Flüssen Spree und Havel. Die Stadt liegt auf einer Höhe zwischen 34 m und 115 m über dem Meeresspiegel auf 52°31' nördlicher Breite und 13°24' östlicher Länge. In Berlin leben ca. 3.500.000 Menschen - damit ist Berlin nach London die bevölkerungsreichste Stadt der Europäischen Union.

Die Hauptstädte der Bundesländer sind Stuttgart (Baden-Württemberg), München (Bayern), Berlin (Berlin), Potsdam (Brandenburg), Bremen (Bremen), Hamburg (Hamburg), Wiesbaden (Hessen), Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern), Hannover (Niedersachsen), Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen), Mainz (Rheinland-Pfalz), Saarbrücken (Saarland), Dresden (Sachsen), Magdeburg (Sachsen-Anhalt), Kiel (Schleswig-Holstein) und Erfurt (Thüringen).

Weitere (touristisch) bedeutende Städte Deutschlands sind unter anderen Lübeck, Köln, Leipzig, Frankfurt/M., Nürnberg, Augsburg, Bamberg, Passau, Rothenburg ob der Tauber, Bayreuth, Karlsruhe, Freiburg im Breisgau, Heidelberg, Ulm, Fulda, Kassel, Limburg an der Lahn, Marburg, Wetzlar, Bad Nauheim, Greifswald, Stralsund, Waren (Müritz), Lüneburg, Hildesheim, Goslar, Aachen, Trier, Speyer, Worms, Koblenz, Halle, Wittenberge, Wernigerode, Naumburg (Saale), Meißen, Bautzen, Weimar und Eisenach.

Das Klima:
Deutschland hat ein gemäßigtes Klima. Das Land liegt in der Übergangszone zwischen dem maritimen Klima Westeuropas und dem kontinentalen Klima Osteuropas.

Das Wetter in Deutschland wird sowohl vom Atlantischen Golfstrom als auch von kühler Polarluft und kontinentaler Warmluft beeinflusst. In Nord- und Westdeutschland herrscht der maritime Einfluss vor. Die Sommer sind in der Regel kühl und niederschlagsreich, die Winter mild und stürmisch. In Ostdeutschland bestimmt der kontinentale Einfluss vorwiegend die Wetterlagen. Hier sind die Sommer wärmer und trockener und die Winter kälter. In Süddeutschland beeinflussen Fönwinde aus dem Mittelmeerraum das Klima. Auf warme Sommer folgen ausgesprochen milde Winter. In den Höhnlagen der (Mittel-)Gebirge prägt ein raueres Gebirgsklima das Wetter und beschert vermehrte Niederschläge sowie frostige und schneereiche Winter. Im Landesdurchschnitt lässt sich folgendes zusammenfassen: In den Sommermonaten liegt die Durchschnittstemperatur bei ca. 17°C, wobei die Tagestemperatur in der Regel über 22°C ansteigt und nachts das Thermometer auf Werte um 14°C absinkt. In den Wintermonaten liegt die durchschnittliche Temperatur bei ca. 0°C mit Tageswerten um 3°C und Nachtwerten um -2°C. Die jährliche Niederschlagsmenge liegt bei ca. 789 mm und ist über das ganze Jahr verteilt. Der meiste Niederschlag fällt in den Sommermonaten Juni bis August, der wenigste im Frühjahr (Februar bis April).

Die beste Reisezeit für Deutschland liegt zwischen Mai und September. Für Wintersport sind die Monate Januar und Februar gut geeignet.

Die Sprache:
Amtssprache in Deutschland ist Deutsch (Hochdeutsch).

Weitere regional bedeutende Sprachen sind Niederdeutsch, Dänisch, Friesisch und Sorbisch sowie Türkisch, Russisch, und Polnisch bei Gastarbeitern und Zuwanderern. Englisch ist als Zweitsprache weit verbreitet.

Die Religion:
Deutschland ist ein Pluralistischer und Säkularer Staat mit grundrechtlich garantierter Religionsfreiheit.

ca. 30% der Einwohner Deutschlands bekennen sich zur Römisch-Katholischen Kirche, weitere ca. 30% zur Evangelischen Landeskirche, ca. 4% bekennen sich zum Islam und ca. 1% zu anderen Religionsgemeinschaften, ca. 35% sind konfessionslos bzw. Atheisten.

Die Währung: Eur-10-Euro-V-2002
Euro (EUR) (ab 2002)
1 EUR = 100 Cent
   weitere Banknoten   
Banknoten: 5, 10, 20, 50, 100, 200, 500 Euro
Münzen: 1, 2, 5, 10, 20, 50 Cent
1, 2 Euro
  ArrowS-M-O-1
Wechselkurs: 1 DEM ⇒ 0,511292 EUR  •  1,95583 DEM ⇒ 1 EUR
Deu-10-Mark-V-1993 Deutsche Mark (DEM) (bis 2002)
1 DEM = 100 Pfennig
   weitere Banknoten   
Banknoten: 5, 10, 20, 50, 100, 200, 500, 1000 Mark
Münzen: 1, 2, 5, 10, 20, 50 Pfennig
1, 2, 5 Mark
ArrowS-M-O-1
Wechselkurs: 1 DDM ⇒ 1 DEM / 2 DDM ⇒ 1 DEM / 3 DDM ⇒ 1 DEM
(gestaffelt nach Alter und Gegebenheit)
DDR-100-Mark-V-1975 Mark der DDR (DDM) (bis 1990)
1 DDM = 100 Pfennig
   weitere Banknoten   
Banknoten: 5, 10, 20, 50, 100 Mark
Münzen: 1, 5, 10, 20, 50 Pfennig
1, 2, 5 Mark

Die Empfehlung:
Dinge, die man in Deutschland unbedingt gesehen haben sollte:
  - Die Sächsische Schweiz
  - Die Insel Rügen
  - Das Rheintal zwischen Bingen und Bonn
  - Den Schwangau im Ostallgäu und die Königsschlösser
    Ludwig II. von Bayern
  - Die Fränkische Schweiz
  - Die mittelalterliche Altstadt von Erfurt
  - Die Hauptstadt Berlin
  - Das Schloss und den Park von Sanssouci in Potsdam
    (UNESCO-Weltkulturerbe)
  - Die Altstadt und den Zwinger von Dresden
  - Die Altstadt und das Schloss von Schwerin
  - Die Metropole Frankfurt/Main
  - Die Wartburg in Eisenach (UNESCO-Weltkulturerbe)
  - Die Altstadt und das Schloss Braunfels in Hessen
  - Die Altstadt von Bamberg in Oberfranken
    (UNESCO-Weltkulturerbe)
Deutschland - Erfurt
  - Das Rathaus, die Altstadt und das Schloss von Wernigerode im Harz
  - Die Stadt Naumburg und die Saale-Unstrut-Region
  - Die Stadt Rothenburg ob der Tauber in Mittelfranken
  - Das Schloss Moritzburg nördlich von Dresden
  - Die Burg Kriebstein südwestlich von Döbeln
  - Die Festung Königstein und die Burg Stolpen in der Sächsischen Schweiz
  - Das Rathaus und die historische Altstadt von Alsfeld sowie Schloss Romrod und Burg Herzberg in Mittelhessen
  - Das Holstentor und die Altstadt von Lübeck (UNESCO-Weltkulturerbe)

Dinge, die man in Deutschland unbedingt getan haben sollte:
  - Eine Wanderung zur Bastei in der Sächsischen Schweiz
  - Eine Kahnfahrt durch den Spreewald
  - Eine Bergwanderung durch das Höllental zur Zugspitze
  - Eine Fahrt mit der Brockenbahn durch den Harz von Wernigerode zum Brocken
  - Eine Museumstour auf der Berliner Museumsinsel (UNESCO-Weltkulturerbe)
  - Einen Zoo-Besuch in Leipzig
  - Eine Paddeltour auf der Fulda zwischen Fulda und Bad Hersfeld
  - Eine Radtour auf dem Lahntalradweg von Bad Laasphe nach Lahnstein
  - Eine Wanderung zwischen den "Drei Gleichen" von der Burgruine Gleichen über die Mühlburg zur Wachsenburg westlich von
    Erfurt

Die hier aufgelisteten Daten und Informationen erheben weder auf Vollständigkeit noch auf Aktualität Anspruch. Verbesserungsvorschläge sind stets willkommen. Berichte über Touren durch Deutschland sind hier zu finden.
     <<           Länderübersicht           >>     
 
 
 
Seitenanfang
Navigationsmenü
Seitenende
Startseite
Kommentar Kontakt Impressum © 2000-2017 by Heiko Otto  •  OSE Gera / Erfurt