Island (Daten & Informationen)


     <<           Länderübersicht           >>     
Das Land:
Die Republik Island (Ísland) ist ein Inselstaat im Nordatlantik in Nordwesteuropa. Er umfasst eine Fläche von 103.125 km². Island ist die größte Vulkaninsel der Erde. Die höchste Erhebung Islands ist der Hvannadalshnúkur am Vatnajökull (2.110 m ü.NN), den tiefsten Punkt markiert der Atlantische Ozean (0 m ü.NN). In Island leben ca. 315.000 Menschen. Das Land unterteilt sich in 8 Regionen (Austurland, Höfuðborgarsvæðið, Norðurland eystra, Norðurland vestra, Suðurland, Suðurnes, Vestfirðir und Vesturland). Die Landeshauptstadt ist Reykjavík. Island ist eine Parlamentarische Republik. Tag der Unabhängigkeit (von Dänemark) und zugleich Nationalfeiertag ist der 17. Juni. ("Unabhängigkeitstag" - am 17. Juni 1944 wurde in Þingvellir die Republik Island ausgerufen.) Island ist Beitrittskandidat zur Europäischen Union und Unterzeichner des Schengener Abkommens.

Die Flagge: Island
Bedeutung: Die Grundfarbe der Flagge ist Blau mit einem weiß geränderten roten, nach links verschobenen Kreuz ("Skandinavisches Kreuz") - Blau symbolisiert die Weiten des Atlantischen Ozeans und den Himmel über Island, Weiß steht für das Eis und die Gletscher Islands und Rot für das Feuer der isländischen Vulkane. Das Kreuz hat seinen Ursprung im "Dannebrog" - der Flagge Dänemarks - und erinnert an die enge Bindung zu den anderen nordischen Nationen.

Die Lage: Eur-Isl
Island ist ein Inselstaat im äußersten Nordwesten Europas. Er liegt knapp südlich des Nördlichen Polarkreises im Nordatlantik, nördlich von Irland und Großbritannien, nordwestlich der Färöer Inseln, westlich von Norwegen und südöstlich von Grönland.

Die Hauptstadt: Island
Reykjavík, die Hauptstadt Islands, liegt im Südwesten der Insel am Fuß der Halbinsel Reykjanesskagi. Die Stadt liegt an der Mündung des Flusses Elliðaá in die Faxaflói (Faxa-Bucht) auf einer durchschnittlichen Höhe von 8 m über dem Meeresspiegel auf 64°08' nördlicher Breite und 21°56' westlicher Länge. In Reykjavík leben ca. 120.000 Menschen. Reykjavík ist damit die größte Stadt Islands. Der Name Reykjavík bedeutet "Rauchbucht" und ist höchstwahrscheinlich ein Bezug auf die heißen Quellen in der Umgebung der Stadt.

Weitere (touristisch) bedeutende Städte Islands sind Akureyri, Keflavík, Hafnarfjörður und Egilsstaðir.

Das Klima:
Island hat ein maritimes Klima mit kühlen Sommern und - im Verhältnis zur geografischen Lage - milden Wintern.

Das Wetter auf Island wird stark vom Atlantischen Golfstrom beeinflusst. Es ist ganzjährig feucht, windig und wechselhaft. Regional wird das Klima im Süden vom verhältnismäßig warmen Irmingerstrom und im Norden vom kalten Grönlandstrom mitbestimmt. Im Sommer steigt die Durchschnittstemperatur im Süden der Insel auf Werte um 10 bis 12°C, im Norden auf 7 bis 8°C an. Im Winter sinkt das Thermometer im Schnitt auf -1 bis -2°C im Süden und -4 bis -5°C im Norden. Im Landesinneren ist das Klima deutlich rauer und die Temperaturschwankungen fallen höher als in den Küstenregionen aus. Der meiste Niederschlag fällt in den Wintermonaten. Im Monatsmittel fallen 90 bis 100 mm Niederschlag zwischen Oktober und März und 55 bis 85 mm zwischen April und September, wobei die Niederschlagswahrscheinlichkeit und -menge im Süden mit bis zu 2.000 mm (in den Höhenlagen sogar bis 4.000 mm) im Jahresmittel deutlich höher als im Norden mit Werten zwischen 600 und 1.000 mm ist. Im Hochsommer ist es auf Island fast durchgängig hell, während im Winter nur für 4 bis 5 Stunden Tageslicht herrscht. Im Frühjahr und Herbst sind die Dämmerungsphasen extrem lang. Nordlichter lassen sich am besten in klaren Nächten zwischen Oktober und Februar beobachten.

Die beste Reisezeit für Island liegt zwischen Mai und August.

Die Sprache:
Amtssprache in Island ist Isländisch.

Einige wichtige Worte auf Isländisch:

  - Hallo: sæll (seitl) - oder kurz: (hei)
  - Guten Morgen: góðan daginn (gohdhan dakin) - Guten Tag: gott kvöld (got kvurlt) -
      Gute Nacht: góða nótt (gohdha noht)
  - Auf Wiedersehen: bless (bless)
  - Bitte: gjörðu svo vel (gjerdhu svo vel) - Danke: þakka þér fyrir (thahka thier firir) - oder kurz: takk (tahk) -
      Keine Ursache: ekkert að þakka (ehkehrt adh thahka)
  - Entschuldigung / Verzeihung: fyrirgefðu (firirgjevdhu) - Entschuldigung / Achtung: afsakið (avsakidh)
  - Ja: (jaw) - Nein: nei (nay)
  - Freund: vinur (vinur) - Freundin: vinkona (vinkona) - Freunde: vinir (vinir)
  - Ich spreche kein Isländisch: Ég tala ekki íslensku. (Yek tala ehki islensku.)

Englisch, Deutsch, Dänisch und Norwegisch sind als Zweitsprachen weit verbreitet.

Die Religion:
Island ist ein Pluralistischer Staat ohne institutionelle Trennung zwischen Kirche und Staat. Island unterstützt die Evangelisch-Lutherische Isländische Staatskirche.

ca. 80% der Einwohner Islands bekennen sich zur Protestantischen Evangelisch-Lutherischen Staatskirche und weitere ca. 5% zu verschiedenen Protestantischen Freikirchen, ca. 3% bekennen sich zur Römisch-Katholischen Kirche, ca. 2% bekennen sich zu anderen Glaubensgemeinschaften und ca. 10% sind konfessionslos bzw. Atheisten.

Die Währung: Isl-1000-Kronen-V-2001-2
Isländische Krone (ISK)
1 ISK = 100 Aurar
   weitere Banknoten   
Banknoten: 500, 1000, 2000, 5000, 10000 Kronen
Münzen: 1, 5, 10, 50, 100 Kronen
(Aurar sind seit 2003 nicht mehr im Umlauf)

Die Einreise:
Inhaber eines gültigen deutschen Reisepasses oder Personalausweises benötigen für die Einreise nach Island kein Visum. Island ist Mitglied im Schengenraum. Es gelten somit die Regeln des Schengener Abkommens über den Wegfall der Grenzkontrollen innerhalb der Mitgliedsstaaten.

Die Vertretung:
Botschaft der Republik Island
Rauchstraße 1
10787 Berlin
Tel.: 0049 / 30 / 50504000
Fax: 0049 / 30 / 50504300
eMail: icemb.berlin@utn.stjr.is
Web: http://www.botschaft-island.de
Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Island
Laufásvegur 31
101 Reykjavík, Island
Tel.: 00354 / 5301100
Fax: 00354 / 5301101
eMail: info@reykjavik.diplo.de
Web: http://www.reykjavik.diplo.de

Die Empfehlung:
Dinge, die man in Island unbedingt gesehen haben sollte:
  - Den Gletschersee Jökulsárlón am Vatnajökull und den mit Eisbergen bedeckten schwarzen Strand an der Mündung
    des Gletscherflusses Jökulsá á Breiðamerkursandi
  - Die Umgebung des Mývatn in der Region Norðurland eystra
  - Den "Goldenen Ring" in Südwest-Island mit der ehemalige Thing-Stätte Þingvellir, dem Geothermalgebiet Haukadalur
    (Geysir Strokkur) sowie den Wasserfall Gullfoss
  - Den Vulkan Hekla und Landmannalaugar im Hochland von Island
  - Die bizarre Kraterlandschaft von Lakagígar (Laki-Spalte)
  - Den mächtigen Vulkan Herðubreið und die Caldera des Vulkans Askja im Vatnajökull-Nationalpark
  - Die Hauptstadt Reykjavík

Dinge, die man in Island unbedingt getan haben sollte:
  - Eine Wanderung von Þórsmörk über den Fimmvörðuháls-Pass nach Skógar im Süden Islands
  - Eine Fahrt mit dem Amphibienfahrzeug über den Gletschersee Jökulsárlón am Südrand des Riesengletschers
    Vatnajökull
  - Eine Wanderung zum 196 m hohen Glymur-Wasserfall in Vesturland

Die hier aufgelisteten Daten und Informationen stammen mehrheitlich aus der Zeit meines Aufenthaltes auf Island (2009). Sie erheben weder auf Vollständigkeit noch auf Aktualität Anspruch. Verbesserungsvorschläge sind stets willkommen. Für aktuelle Informationen und Einreisebestimmungen empfehle ich die Web-Seiten des Auswärtigen Amtes.
     <<           Länderübersicht           >>     
 
 
 
Seitenanfang
Navigationsmenü
Seitenende
Startseite
Kommentar Kontakt Impressum © 2000-2017 by Heiko Otto  •  OSE Gera / Erfurt