Griechenland (Daten & Informationen)


     <<           Länderübersicht           >>     
Das Land:
Die Hellenische Republik Griechenland (Ellinikí Dimokratía, Ελληνική Δημοκρατία) ist ein Staat in Südosteuropa. Er umfasst eine Fläche von 131.957 km². Die höchste Erhebung Griechenlands ist der Mytikas im Olymp (2.918 m ü.NN), den tiefsten Punkt markiert das Mittelmeer (0 m ü.NN). In Griechenland leben ca. 10,5 Millionen Menschen. Das Land unterteilt sich in 13 Regionen ("Perifereia": Attika, Epirus, Ionische Inseln, Kreta, Mittelgriechenland, Nördliche Ägäis, Ostmakedonien und Thrakien, Peloponnes, Südliche Ägäis, Thessalien, Westgriechenland, Westmakedonien und Zentralmakedonien) und ein autonomes Gebiet (Ágion Óros - die Autonome Mönchsrepublik Athos (Heiliger Berg)). Die Landeshauptstadt ist Athen. Griechenland ist eine Parlamentarische Republik. Tag der Unabhängigkeit und zugleich Nationalfeiertag ist der 25. März. (Am 25. März 1821 begann der Aufstand gegen die Fremdherrschaft durch das Osmanische Reich. Am 3. Februar 1830 wurde die Unabhängigkeit durch das Londoner Protokoll bestätigt.) Außerdem wird der 28. Oktober als Nationalfeiertag begangen. ("Ochi-Tag" - "Jahrestag des Nein" - am 28. Oktober 1940 verweigerte der griechische Diktator Ioannis Metaxas die Annahme des von Mussolini an Griechenland gestellten Ultimatums mit der Forderungen, dass Griechenland den Achsenmächten erlauben sollte, griechisches Territorium zu betreten.) Griechenland ist seit dem 1. Januar 1981 Mitglied der Europäischen Union und Unterzeichner des Schengener Abkommens.

Die Flagge: Griechenland
Bedeutung: Neun gleichbreite horizontale Streifen in Hellblau und Weiß, in der linken oberen Ecke ein weißes Kreuz auf hellblauem quadratischen Grund. Blau und Weiß als Grundfarben der Flagge lassen sich bis zum Byzantinischen Reich zurückverfolgen. Blau steht dabei für das Meer und den Himmel, Weiß versinnbildlicht die Reinheit und das Streben nach Unabhängigkeit. Das Kreuz symbolisiert die christlich-orthodoxe Tradition des Landes. Die Zahl Neun - die Anzahl der Streifen - entspricht den neun Silben des Wahlspruchs aus dem griechischen Befreiungskrieg: "Ε-λευ-θε-ρί-α ή Θά-να-τος" - "Freiheit oder Tod" bzw. den neun Buchstaben des Wortes "Ελευθερία"- "Freiheit".

Die Lage: Eur-Gri
Griechenland liegt im Südosten Europas. Es grenzt im Nordwesten an Albanien, im Norden an Mazedonien und Bulgarien, im Osten an die Türkei, im Süden an das Libysche Meer und im Westen an das Ionische Meer. Zum Territorium Griechenlands gehören zudem zahlreiche Inseln, die vor allem in der Ägäis, aber auch im Ionischen und im Libyschen Meer liegen.

Die Hauptstadt: Griechenland
Athen, die Hauptstadt Griechenlands, liegt im Süden des griechichen Festlandes, jedoch annähernd im Zentrum des die Inseln einschließenden Staatsgebiets, in der Region Attika. Die Stadt liegt auf einer Höhe zwischen 70 m und 380 m über dem Meeresspiegel auf 37°59' nördlicher Breite und 23°44' östlicher Länge. Im Stadtgebiet von Athen leben ca. 656.000 Menschen, im Großraum Athen ca. 3.750.000 Menschen.

Weitere (touristisch) bedeutende Städte Griechenlands sind unter anderen Thessaloniki, Iráklion, Korinth, Patras, Piräus, Rhodos und Volos.

Das Klima:
Griechenland hat ein überwiegend mediterranes Klima.

Die Sommer sind im allgemeinen heiß und trocken bei Durchschnittstemperaturen von 28°C und Tageshöchstwerten um die 33°C. Die Niederschlagsmenge liegt bei 6-10 mm im Monatsmittel. Die Winter sind mild und feucht. Das Thermometer steigt im Tagesmittel auf 10-11°C bei Tageshöchstwerten zwischen 13 und 15°C. Die monatliche Niederschlagsmenge ist stark von der geografischen Lage abhängig und schwankt zwischen 65 mm Niederschlag im Norden Griechenlands und bis zu 130 mm auf den Griechischen Inseln.
Eine klimatische Ausnahme bilden die Gebirgsregionen im Nordwesten des Landes in denen ein Alpines Klima vorherrscht. Während es im Sommer auch hier heiß und trocken ist, kann es im Winter zu Frost und starken Schneefällen kommen.

Die beste Reisezeit für Griechenland ist das Frühjahr (April und Mai) bzw. der Herbst (September und Oktober).

Die Sprache:
Amtssprache in Griechenland ist Griechisch.

Einige wichtige Worte auf Griechisch:

  - Hallo: jasu (γεια σου)
  - Guten Morgen / Guten Tag: kalimera (καλημέρα) -
      Guten Abend: kalispera (καλησπέρα) - Gute Nacht: kalinichta (καληνύχτα)
  - Auf Wiedersehen: andio (αντίο)
  - Bitte: parakalo (παρακαλώ) - Danke: efcharisto (ευχαριστώ) - Keine Ursache: oriste (ορίστε)
  - Entschuldigung: signomi (συγγνώμη)
  - Ja: ne (ναι) - Nein: ochi (όχι)
  - Freund: filos (φίλος) - Freundin: fíli
  - Ich spreche kein Griechisch: Then milao ellinika. (Δεν μιλάω ελληνικά.)

Weitere regional bedeutende Sprachen sind Mazedonisch, Rumelisch, Aromunisch, Bulgarisch, Armenisch, Albanisch und Romani.

Die Religion:
Laut Verfassung ist Griechenland ein Christlich-Orthodoxer Staat.

ca. 96% der Einwohner Griechenlands bekennen sich zur Griechisch-Orthodoxen Kirche, ca. 1% zur Römisch-Katholischen bzw. zu anderen Christlichen Kirchen, ca. 1% bekennt sich zum Islam und ca. 2% sind Atheisten oder konfessionslos.

Die Währung: Eur-10-Euro-V-2002
Euro (EUR) (ab 2002)
1 EUR = 100 Cent
   weitere Banknoten   
Banknoten: 5, 10, 20, 50, 100, 200, 500 Euro
Münzen: 1, 2, 5, 10, 20, 50 Cent
1, 2 Euro
ArrowS-M-O-1
  Wechselkurs: 1 GRD ⇒ 0,002935 EUR  •  340,75 GRD ⇒ 1 EUR
Gri-1000-Drachmen-V-1987 Griechische Drachme (GRD) (bis 2002)
1 GRD = 100 Lepta
   weitere Banknoten   
Banknoten: 50, 100, 200, 500, 1000, 5000, 10000 Drachmen
Münzen: 10, 20, 50 Lepta
(Lepta wurden ab 1990 aus dem Umlauf genommen)
1, 2, 5, 10, 20, 50, 100 Drachmen

Die Einreise:
Inhaber eines gültigen deutschen Reisepasses oder Personalausweises benötigen für die Einreise nach Griechenland kein Visum. Griechenland ist Mitglied im Schengenraum. Es gelten somit die Regeln des Schengener Abkommens über den Wegfall der Grenzkontrollen innerhalb der Mitgliedsstaaten.

Die Vertretung:
Botschaft der Hellenischen Republik
Jägerstraße 54 / 55
10117 Berlin
Tel.: 0049 / 30 / 206260
Fax: 0049 / 30 / 20626444
eMail: info@griechische-botschaft.de
Web: http://www.griechische-botschaft.de
Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Griechenland
Karoli & Dimitriou 3
106 75 Athen - Kolonaki, Griechenland
Tel.: 0030 / 210 / 7285111
Fax: 0030 / 210 / 7285335
eMail: info@athen.diplo.de
Web: http://www.athen.diplo.de

Die Empfehlung:
Dinge, die man in Griechenland unbedingt gesehen haben sollte:
  - Die Hauptstadt Athen mit ihren zahlreichen antiken Stätten
  - Die Insel Kreta und den Palast von Knossos
  - Die Altstadt von Rhodos auf der gleichnamigen Insel
  - Die Klöster von Metéora im Südwesten des Antichasia-Gebirges
  - Das antike Delphi nördlich des Golfs von Korinth
  - Die byzantinische Altstadt von Monemvasia im Südosten der Halbinsel Peloponnes
  - Die Burganlage von Akrokorinth unweit der Stadt Korinth (besonders zur Zeit der Frühjahrsblüte)
  - Die Altstadt und die Burgen von Nafplio auf der Halbinsel Peloponnes
  - Die Ruinen der byzantinischen Stadt Mystras nordwestlich von Sparta
  - Das Amphitheater im antiken Epidauros im Osten der Halbinsel Peloponnes
  - Die Anlagen und das Museum des antiken Olympia im Westen von Peloponnes
  - Chalki - den Hauptort auf der gleichnamigen Insel (nordwestlich von Rhodos)
  - Das Dorf Olympos auf der Insel Karpathos

Dinge, die man in Griechenland unbedingt getan haben sollte:
  - Die Akropolis und die Agora von Athen besuchen und den Blick vom Berg Lykabettus über die Stadt genießen
  - Eine Wanderung durch die Samaria-Schlucht auf Kreta
  - Baden und Erholen am Strand von Elafonisi im äußersten Südwesten von Kreta
  - Eine Wanderung über die Halbinsel Gramvousa zur Bucht von Balos im Nordwesten von Kreta
  - Eine Bergwanderung zum Gipfel des 1215 m hohen Kali Limni auf Karpathos
  - Einen Besuch der Tropfsteinhöhle von Perama unweit von Ioannina im Nordwesten des Landes
  - Den Sonnenuntergang bei der Ruine des Poseidontempels am Kap Sounion an der Südspitze Attikas erleben

Die hier aufgelisteten Daten und Informationen stammen mehrheitlich aus der Zeit meiner Aufenthalte in Griechenland (1991, 2008, 2013, 2014). Sie erheben weder auf Vollständigkeit noch auf Aktualität Anspruch. Verbesserungsvorschläge sind stets willkommen. Für aktuelle Informationen und Einreisebestimmungen empfehle ich die Web-Seiten des Auswärtigen Amtes.
     <<           Länderübersicht           >>     
 
 
 
Seitenanfang
Navigationsmenü
Seitenende
Startseite
Kommentar Kontakt Impressum © 2000-2017 by Heiko Otto  •  OSE Gera / Erfurt