Macao (Daten & Informationen)


     <<           Länderübersicht           >>     
Das Land:
Die Sonderverwaltungszone Macao (Zhōnghuá Rénmín Gònghéguó Àomén Tèbié Xíngzhèngqū, 中華人民共和國澳門特別行政區, Região Administrativa Especial de Macau da República Popular da China) ist ein Gebiet im Südosten Chinas. Sie umfasst eine Fläche von 28 km². Die höchste Erhebung Macaos ist der Alto de Coloane auf der Insel Coloane (171 m ü.NN), den tiefsten Punkt markiert das Südchinesische Meer (0 m ü.NN). In Macao leben ca. 583.000 Menschen. Macao unterteilt sich in 2 Städte (Concelho de Macau und Concelho das Ilhas) mit 5 bzw. 2 Gemeindebezirken. Bis zum 18. Dezember 1999 war Macao eine portugiesische Kolonie. Mit der Rückgabe an China am 19. Dezember 1999 wurde Macao zu einer Sonderverwaltungszone der Volksrepublik China und erhielt einen weitgehend autonomen Status mit eigener Gesetzgebung, eigenen Zöllen und einer eigenen Währung. Das noch aus Kolonialzeiten etablierte marktwirtschaftlich orientierten Wirtschaftssystem wurde vorerst beibehalten. Nationalfeiertag ist wie in der Volksrepublik China der 1. Oktober. (Am 1. Oktober 1949 wurde die Volksrepublik China auf dem Territorium der vormaligen Republik China ausgerufen.) Ein für Macao spezifischer Feiertag ist der 20. Dezember. (Am 20. Dezember 1999 wurde mit der Übergabe der Kolonie Macao von Portugal an die Volksrepublik China die Sonderverwaltungszone Macao eingerichtet.)

Die Flagge: Macao
Macao PT
Bedeutung: Die Grundfarbe der Flagge ist Grün mit einer mittig angeordneten weißen Lotusblüte über einer stilisierten Brücke die in weiß gehaltenes Wasser überspannt. Ein Bogen aus fünf fünfzackigen gelben (goldenen) Sternen - der mittlere etwas größer aus die äußeren - krönt den Lotus. Der Lotus ist das Blumen-Emblem Macaos - die drei Blütenblätter stehen für die drei Inseln der Stadt: Macao (heute durch Landaufschüttung mit dem Festland verbunden), Taipa und Coloane. Die Brücke symbolisiert die "Ponte Governador Nobre de Carvalho" (auch als Macao-Taipa-Brücke bekannt), ein zwischen 1970 und 1974 erbautes Wahrzeichen der Stadt und wichtigste Verkehrsader zwischen Macao und Taipa. Die fünf Sterne sind ein Bezug auf das Mutterland China und die Zugehörigkeit Macaos zur Volksrepublik.
Die alte portugiesische Kolonialflagge von Macao entspricht der Flagge Portugals. Analog zum "Blue Ensign" der Kolonialflagge Hongkongs wurde das damalige Wappen der Stadt Macao - ein dreigeteilter Schild mit fünf blauen Quinas auf weißem (silbernem) Grund (links oben), einem gelben (goldenen) Drachen auf blauem Grund (rechts oben) sowie fünf grünen Wellen auf weißem (silbernem) Grund (unten) - der Flagge rechts unten hinzugefügt. Die Quinas (fünf kleine blaue Schildchen mit jeweils fünf weißen (silbernen) Münzen) sind Teil des portugiesischen Wappens und symbolisieren die Herrschaft Portugals über Macao, der Drache steht für China, die grünen Wellen versinnbildlichen Macao als Überseeprovinz.

Die Lage: Asi-Mac
Macao liegt im Südosten Asiens. Es grenzt im Westen und Norden an China, im Osten und Süden an das Südchinesische Meer. Macao ist ebensowie das ca. 50 km östlich gelegene Hongkong eine Sonderverwaltungszone der Volksrepublik China.

Die Hauptstadt: Macao
Die Stadt Macao gehört als autonomes Gebiet und Sonderverwaltungszone zur Volksrepublik China. Macao liegt an der Südküste Chinas auf drei Inseln an der Mündung des Perlflusses (wobei die Insel Macao durch Landaufschüttung inzwischen mit dem Festland und die Inseln Taipa und Coloane ebenfalls durch Aufschüttungen miteinander verbunden wurden). Die Stadt liegt zwischen 0 m und 171 m über dem Meeresspiegel auf 22°12' nördlicher Breite und 113°33' östlicher Länge. In Macao leben ca. 583.000 Menschen. Der kantonesische Name Macaos lautet Àomén.

Das Klima:
Das Klima in Macao ist tropisch.

Die Sommermonate (Mai bis Oktober) sind heiß und feucht. Im Juli und August liegt die Tagesdurchschnittstemperatur bei 28°C bei Tageshöchstwerten über 31°C, die monatliche Niederschlagsmenge steigt von 196 mm an durchschnittlich 9 Regentagen im April auf 351 mm an 15 Regentagen im Juni an. In den Wintermonaten (November bis März) bleibt es zunächst weiterhin warm mit durchschnittlich 21°C im November bei Tageswerten um die 24°C, kühlt dann aber auf Tagesdurchschnittswerte von 15°C im Januar und Februar bei Tagestemperaturen um die 17°C ab. Die Niederschlagmenge und -wahrscheinlichkeit nimmt in den Wintermonaten stark ab. So fallen im Dezember durchschnittlich nur noch 27 mm Regen an ca. 3 Regentagen. Im Jahresdurchschnitt liegt die Temperatur in Macao bei 22,6°C, die Gesamtniederschlagsmenge bei 2.031 mm verteilt auf durchschnittlich 108 Regentage.

Die beste Reisezeit für Macao sind die Wintermonate November bis März.

Die Sprache:
Amtssprachen in Macao sind Kantonesisch, Mandarin (Hochchinesisch) und Portugiesisch.

Einige wichtige Worte auf Kantonesisch:

  - Hallo: néih hóu
  - Guten Morgen: jóusàhn - Guten Tag: ................... - Gute Nacht: ..................
  - Auf Wiedersehen: joigin
  - Bitte: chíng - Danke: m̀h'gōi - Keine Ursache: m̀h'sái haak-hei
  - Entschuldigung: deui-m̀h-jyuh
  - Ja: ............. - Nein: ...........
  - Freund / Freundin: ...............
  - Ich spreche kein Kantonesisch: Ngóh m̀h'sīk góng Gwóngdōngwá.

Einige wichtige Worte auf Mandarin:

  - Hallo: nǐ hǎo
  - Guten Morgen: zǎo'ān - Guten Tag: wǎnshàng hǎo - Gute Nacht: wǎn'ān
  - Auf Wiedersehen: zàijiàn
  - Bitte: qǐng - Danke: xièxiè - Keine Ursache: bù kèqi
  - Entschuldigung: bàoqiàn (oder: duìbùqǐ)
  - Ja: duì - Nein: (oder: fǒu, )
  - Freund / Freundin: péngyou (oder: yǒurén)
  - Ich spreche kein Chinesisch: Wǒ bù huì shuō zhōngwén.

Einige wichtige Worte auf Portugiesisch:

  - Hallo: olá
  - Guten Morgen: bom dia - Guten Tag: bom dia - Guten Abend: boa tarde - Gute Nacht: boa noite
  - Auf Wiedersehen: adeus (oder kurz: tchau) - Bis bald: Até logo
  - Bitte: por favor - Danke: obrigado / obrigada (m / w) - Keine Ursache: de nada
  - Entschuldigung: desculpe
  - Freund: amigo - Freundin: amiga - Freunde: amigos / amigas
  - Ja: sim - Nein: não
  - Ich spreche kein Portugiesisch: Eu não falo português.

Weitere regional bedeutende Sprachen sind Hokkien, Tagalog und Macaista sowie Englisch als Fremdsprache.

Die Religion:
Macao hat keine Staatsreligion. Religionsfreiheit gehört zu den Grundrechten jedes Bürgers.

ca. 90% der Einwohner Macaos bekennen sich zum Buddhismus bzw. Daoismus, ca. 5,5% bekennen sich zur Römisch-Katholischen Kirche und ca. 1% zu Protestantischen Kirchen, weitere ca. 1,5% verteilen sich auf Anhänger des Islam, des Hinduismus, des Sikhismus, des Judentums, der Bahai-Religion, des Falun Gong und zahlloser weiterer kleinerer Glaubensgemeinschaften. Ca. 2% der Einwohner Macaos sind konfessionslos bzw. Atheisten.

Die Währung: Mac-BNU-100-Patacas-V-1992
Macao-Pataca (MOP)
1 MOP = 100 Avos
   weitere Banknoten   
Banknoten: 5, 10, 20, 50, 100, 500, 1000 Patacas
Münzen: 10, 20, 50 Avos
1 Pataca, 2, 5, 10 Patacas

Die Einreise:
Inhaber eines noch mindestens sechs Monate gültigen deutschen Reisepasses benötigen für die Einreise nach Macao für einen touristischen Aufenthalt bis maximal 90 Tage ein Visum. Dieses wird bei der Einreise am Flughafen bzw. Fährterminal kostenlos ausgestellt. Eine einmalige Verlängerung des Visums um maximal 30 Tage ist vor Ort bei der Public Security Police Force möglich. Längerfristige Aufenthalte müssen vor Reisebeginn bei der Chinesischen Botschaft oder beim Macao Immigration Service beantragt werden. Für eine Ausreise nach Festlandchina ist ein gültiges Visum der Volksrepublik China erforderlich. Bei der Einreise aus China ist zu beachten, dass ein Besuch in Macao visatechnisch wie eine Ausreise behandelt wird. Ein einfaches chinesiches Visum verliert damit seine Gültigkeit. Für eine geplante Rückreise ist ein neues oder ein für mehrere Einreisen gültiges chinesisches Visum erforderlich.

Die Vertretung:
Macao gehört als Sonderverwaltungszone zur
Volksrepublik China und wird durch die Botschaft
der Volksrepublik in Deutschland vertreten:

Botschaft der Volksrepublik China
Märkisches Ufer 54
10179 Berlin
Tel.: 0049 / 30 / 275880
Fax: 0049 / 30 / 27588221
eMail:
Web: http://www.china-botschaft.de
Deutschland unterhält keine eigene Botschaft in Macao.
Für konsularische Angelegenheiten kann das
Deutsche Konsulat in Hongkong kontaktiert werden:

Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland
in Hongkong

United Centre, 95 Queensway, Admiralty, Central District
Hongkong, China
Tel.: 00825 / 21058777
Fax: 00825 / 28652033
eMail: info@hongkong.diplo.de
Web: http://www.hongkong.diplo.de

Die Empfehlung:
Dinge, die man in Macao unbedingt gesehen haben sollte:
  - Die Fassadenruine der Pauluskirche (Ruinas de São Paulo) im historischen Zentrum Macaos
  - Den Blick vom "Macau Tower" - dem 338 m hohen Fernsehturm an der Südspitze von Macao
  - Den Largo do Senado im Zentrum der Stadt
  - Die Gärten "Camoes" und "Jardim de Lou Lim Ieoc" im Zentrum Macaos

Dinge, die man in Macao unbedingt getan haben sollte:
  - Ein paar Patacas beim Spiel in einem der zahlreichen Casinos (vorzugsweise "Casino Lisboa" oder "Grand Lisboa")
    riskieren
  - Eine kulinarische Weltreise durch die zahllosen Spezialitätenrestaurants und Garküchen der Stadt unternehmen
  - Eine Fahrt mit der Fähre ins benachbarte Hongkong

Die hier aufgelisteten Daten und Informationen stammen mehrheitlich aus der Zeit meines Aufenthaltes in Macao (1995). Sie erheben weder auf Vollständigkeit noch auf Aktualität Anspruch. Verbesserungsvorschläge sind stets willkommen. Für aktuelle Informationen und Einreisebestimmungen empfehle ich die Web-Seiten des Auswärtigen Amtes.
     <<           Länderübersicht           >>     
 
 
 
Seitenanfang
Navigationsmenü
Seitenende
Startseite
Kommentar Kontakt Impressum © 2000-2017 by Heiko Otto  •  OSE Gera / Erfurt