1x1

Honduras (Daten & Informationen)


1x1
1x1
     <<      1x1      Länderübersicht      1x1      >>     
1x1
Das Land:
Die Republik Honduras (República de Honduras) ist ein Staat in Mittelamerika. Er umfasst eine Fläche von 112.090 km². Die höchste Erhebung von Honduras ist der Cerro Las Minas (2.850 m ü.NN), den tiefsten Punkt markiert die Karibik (0 m ü.NN). In Honduras leben ca. 8.895.000 Menschen. Das Land unterteilt sich in 18 Departments ("Departamento": Atlántida, Choluteca, Colón, Comayagua, Copán, Cortés, El Paraíso, Francisco Morazán, Gracias a Dios, Intibucá, Islas de la Bahía, La Paz, Lempira, Ocotepeque, Olancho, Santa Barbara, Valle und Yoro). Die Landeshauptstadt ist Tegucigalpa. Honduras ist eine Präsidentielle Republik. Tag der Unabhängigkeit und zugleich Nationalfeiertag ist der 15. September. (Am 15. September 1821 erlangte Honduras gemeinsam mit Costa Rica, El Salvador, Guatemala und Nicaragua seine Unabhängigkeit von Spanien.)

Die Flagge: Honduras
Bedeutung: Drei gleichbreite horizontale Streifen in Hellblau (oben), Weiß und Hellblau - in der Mitte des weißen Streifens fünf fünfzackige Sterne als X angeordnet. Die Farben gehen auf die Flagge der Zentralamerikanischen Konföderation zurück, der Honduras bis 1838 angehörte. Die beiden hellblauen Streifen oben und unten symbolisieren den Pazifischen und den Atlantischen Ozean, zwischen denen Honduras liegt. Der weiße Streifen steht für das Land, für Frieden und Wohlstand. Die fünf Sterne symbolisieren die ehemaligen Mitglieder der Zentralamerikanischen Konföderation verbunden mit der Hoffnung, dass dieser Staatenbund eines Tages wiederbelebt werden kann. Der mittlere Stern steht für Honduras selbst, die vier anderen für Costa Rica, El Salvador, Guatemala und Nicaragua.
1x1
Die Flagge wurde am 18. Januar 1949 offiziell als Nationalflagge von Honduras eingeführt.

Die Lage: MAm-Hon
Honduras liegt im Norden Zentralamerikas. Es erstreckt sich von der Ostküste bis zur Westküste Zentralamerikas und grenzt im Nordwesten an Guatemala, im Norden an die Karibik, im Süden an Nicaragua, im Südwesten an den Pazifischen Ozean und im Westen an El Salvador.

Die Hauptstadt: Honduras
Tegucigalpa, die Hauptstadt von Honduras, liegt im Süden des Landes am Fluss Choluteca. Die Stadt liegt auf einer Höhe zwischen 935 m und 1.463 m über dem Meeresspiegel auf 14°06' nördlicher Breite und 87°13' westlicher Länge. In Tegucigalpa leben ca. 1.100.000 Menschen, im Großraum Tegucigalpa ca. 1.300.000 Menschen.
1x1
Weitere (touristisch) bedeutende Städte in Honduras sind San Pedro Sula, La Ceiba, Puerto Cortés, Comayagua und San José de Copán.

Das Klima:
Das Klima in Honduras ist meistenteils Tropisch, in den Höhenlagen der Gebirge Gemäßigt.
1x1
Im nördlichen, der Karibik zugewandten Tiefland ist es ganzjährig warm und feucht. Die durchschnittlichen Tagestemperaturen schwanken geringfügig zwischen 23°C im Januar und 27°C im Juni, wobei die Tageshöchstwerte auf 26°C im Januar und über 32°C im Juni ansteigen können. Die jährliche Niederschlagsmenge liegt je nach Lage zwischen 2.500 mm im Flachland und über 3.000 mm an der Wetterseite der Gebirgeszüge. In den Wintermonaten sinkt die Niederschlagsmenge etwas ab. In den dem Pazifik zugewanten Regionen herrscht während der Sommermonate (zwischen Mai und Oktober) eine ausgeprägte Regenzeit mit täglichen heftigen Regenfällen. Die monatliche Niederschlagsmenge steigt dann auf Werte zwischen 150 und 180 mm. Während der Trockenzeit im Winter (November bis April) sinken die Niederschläge dagegen auf ein Minimum von 1 bis 15 mm.
Im Hochland schwanken die Temperaturen zwischen 19°C im Januar (bei Tageshöchstwerten von 25°C) und 23°C im Juni (die Tageshöchstwerte steigen dann auf Werte um 28°C). Auch hier herrscht zwischen Mai und Oktober Regenzeit, wobei die durchschnittliche monatliche Niederschlagsmenge in Abhängigkeit von der geografischen Lage zwischen 50 mm (in geschützten Tälern) und mehr als 200 mm (in den Höhenlagen) variiert. Während der Trockenzeit im Winter gibt es nur selten bis gar keine Niederschläge.
Die jährliche Durchschnittstemperatur in Honduras liegt bei 25°C im karibischen Tiefland, 29°C in den pazifischen Regionen und 20°C in den Höhenlagen der Gebirge. Die Gesamtniederschlagsmenge beläuft sich auf 2.540 mm im nördlichen Tiefland und sinkt auf Werte um die 1.000 mm in geschützten Bergtäler. Vor allem in den Sommermonaten (zwischen Juni und November) kommt es immer wieder zu verheerenden Tropenstürmen, Hurrikans und Überschwemmungen.
1x1
Die beste Reisezeit für Honduras ist die Trockenzeit zwischen Januar und März.

Die Sprache:
Amtssprache in Honduras ist Spanisch.
1x1
Einige wichtige Worte auf Spanisch:
1x1
  - Hallo: hola
  - Guten Morgen: buenos días - Guten Tag: buenas tardes - Guten Abend / Gute Nacht: buenas noches
  - Auf Wiedersehen: hasta la vista - Bis bald: hasta luego
  - Bitte: por favor - Danke: gracias - Keine Ursache: de nada
  - Entschuldigung: perdón (oder: excusa)
  - Ja: si - Nein: no
  - Freund: amigo - Freundin: amiga - Freunde: amigos / amigas
  - Ich spreche kein Spanisch: No hablo español.
1x1
Weitere regional bedeutende Sprachen sind Miskito und Tawahka sowie Kreolisch und Englisch.

Die Religion:
Honduras hat keine Staatsreligion.
1x1
ca. 52% der Einwohner Honduras' bekennen sich zur Römisch-Katholischen Kirche, ca. 38% zu Protestantischen Kirchen und ca. 10% gehören anderen Religionsgemeinschaften oder Mischreligionen an oder sind konfessionslos bzw. Atheisten.

Die Währung:
Hon-1-Lempira-V-2003 1x1 1x1
Honduranischer Lempira (HNL)
1 HNL = 100 Centavos
1x1
   weitere Banknoten   
Banknoten: 1 Lempira, 2, 5, 10, 20, 50, 100, 500 Lempiras
Münzen: 1 Centavo, 2, 5, 10, 20, 50 Centavos
1x1

Die Einreise:
Inhaber eines noch mindestens sechs Monate gültigen deutschen Reisepasses benötigen für die Einreise nach Honduras für einen touristischen Aufenthalt bis maximal 90 Tage kein Visum. Bei der Einreise wird eine Tourismussteuer in Höhe von 3,- US$ (Stand 2011) erhoben. Achtung: Der bei der Einreise in den Pass geheftete Einreisevermerk ist unbedingt bis zur Ausreise aufzubewahren. Für längere Aufenthalte empfiehlt es sich, vor Antritt der Reise die Honduranische Botschaft zu konsultieren.

Die Vertretung:
Botschaft der Republik Honduras
Cuxhavener Straße 14
10555 Berlin
Tel.: 0049 / 30 / 39749710
Fax: 0049 / 30 / 39749712
eMail: informacion@embahonduras.de
Web: http://www.embahonduras.de
1x1 Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Honduras
Avenida República Dominicana #925, Callejón Siria
01010 Tegucigalpa, M.D.C., Honduras
Tel.: 00504 / 22323161
Fax: 00504 / 22399018
eMail: info@tegucigalpa.diplo.de
Web: http://www.tegucigalpa.diplo.de

Die Gesundheit:
Neben den Standardimpfungen für Kinder und Erwachsene (Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten, Kinderlähmung, Masern, Mumps, Röteln und Pneumokokken) werden vor einem Aufenthalt in Honduras folgende prophylaktische Impfungen empfohlen: Hepatitis A / B, Typhus und Tollwut. Für Reisende, die aus einem Gelbfieberinfektionsgebiet einreisen, ist eine Gelbfieberimpfung zwingend vorgeschrieben. Generell sollte vor Ort auf ausreichenden Mückenschutz geachtet werden (lange Kleidung, Insektenschutzmittel, ggf. Moskitonetze), da regional Dengue, Chikungunya und Malaria auftreten können. Aufgrund einer möglichen Zika-Virus-Infektion sollten schwangere Frauen nach Möglichkeit auf einen Besuch des Landes verzichten. Zum Schutz vor HIV / AIDS wird von ungeschützten sexuellen Kontakten abgeraten. Zur Vermeidung von Durchfallerkrankungen und Cholera sollte auf ausreichende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene geachtet werden. Örtlich können Fälle von Leishmaniose, Leptospirose und Trypanosomiasis (Chagas) auftreten. Grundsätzlich empfiehlt es sich, vor einer Reise nach Honduras eine reise- / tropenmedizinische Beratungsstelle zu konsultieren.
1x1
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen übernehme ich keine Gewähr.
(weiterführende Informationen zum Thema Reiseimpfungen finden Sie hier)

Die Empfehlung:
Dinge, die man in Honduras unbedingt gesehen haben sollte:  
  - Die Maya-Ruinen und Skulpturen von Copán
  - Die Altstadt der Hauptstadt Tegucigalpa
  - Den Cusuco Nationalpark westlich von San Petro Sula
  - Die Altstadt von Comayagua
1x1
Dinge, die man in Honduras unbedingt getan haben sollte:
  - Baden, Schnorcheln, Tauchen auf den Islas de la Bahía
    in der Karibik
  - Für Souvenirjäger: einen Bummel über den
    Kunsthandwerksmarkt in Copán
Papagei

Die Daten:
Zeitzone:
1x1
Telefon-Vorwahl:
Internet-Kennung:
ISO-Länderkennung:
UTC-6
1x1
+504
(00504)
.hn
HN, HND, 340
KFZ-Länderkennung:
Straßenverkehr:
1x1
Tempo-Limits:
HN
Rechtsverkehr
(¦)
1x1
Ortschaft: 40 km/h
Landstraße: 80 km/h
Autobahn: -
Stromstecker / Steckdosen: Typ A - NEMA-1-Stecker
Typ B - NEMA-5-Stecker
Typ ATyp B
Netzspannung: 110 V - 60 Hz

1x1
Die hier aufgelisteten Daten und Informationen stammen mehrheitlich aus der Zeit meines Aufenthaltes in Honduras (2006). Sie erheben weder auf Vollständigkeit noch auf Aktualität Anspruch. Verbesserungsvorschläge sind stets willkommen. Für aktuelle Informationen und Einreisebestimmungen empfehle ich die Web-Seiten des Auswärtigen Amtes.
1x1
     <<      1x1      Länderübersicht      1x1      >>     
1x1
1x1
 
 
1x1
1x1
 
Seitenanfang
Navigationsmenü
Seitenende
Startseite
1x1
1x1 Kommentar 1x11x1 Kontakt 1x11x1 Impressum 1x1 © 2000-2021 by Heiko Otto  •  OSE Gera / Erfurt 1x1
1x1