Neuseeland (Daten & Informationen)


     <<           Länderübersicht           >>     
Das Land:
Neuseeland (New Zealand, Aotearoa) ist ein Inselstaat in der kontinentalen Großregion Australien und Ozeanien im südlichen Pazifischen Ozean. Er umfasst eine Fläche von 268.838 km². Die höchste Erhebung Neuseelands ist der Mount Cook (Aoraki) in den Neuseeländischen Alpen (3.724 m ü.NN), den tiefsten Punkt markiert der Pazifische Ozean (0 m ü.NN). In Neuseeland leben ca. 4,475 Millionen Menschen. Das Land unterteilt sich in 16 Regionen ("Region": Auckland, Bay of Plenty, Canterbury, Gisborne, Hawke's Bay, Manawatu-Wanganui, Marlborough, Nelson, Northland, Otago, Southland, Taranaki, Tasman, Waikato, Wellington und West Coast) und 1 Territorium ("Territory": Chatham Islands). Die Landeshauptstadt ist Wellington. Neuseeland ist eine Parlamentarische Demokratie und als Mitglied im Commonwealth gleichzeitig eine Konstitutionelle Monarchie. Tag der Unabhängigkeit (von Großbritannien) ist der 26. September 1907, Nationalfeiertage sind der 6. Februar ("Waitangi Day" - am 6. Februar 1840 wurde der Vertrag von Waitangi - die älteste Verfassungsurkunde Neuseelands - unterzeichnet und somit die Staatlichkeit sowie die Zugehörigkeit Neuseelands zum Britische Weltreich begründet.) und der 25. April. ("ANZAC Day" - am 25. April 1915 landeten australische und neuseeländische Truppen während des Ersten Weltkriegs auf Gallipolider (Türkei) und starteten so eine erste gemeinsame Militäraktion beider Staaten im Rahmen des neu geschaffenen "Australian and New Zealand Army Corps" (ANZAC).)

Die Flagge: Neuseeland
Bedeutung: Eine blaue Flagge mit dem "Union Jack" - der Flagge Großbritanniens - im linken oberen Viertel (im "Gösch") und vier roten, weiß umrandeten fünfzackigen Sternen in Form des Kreuz des Südens auf der rechten Hälfte der Flagge. Der "Union Jack" symbolisiert den Ursprung Neuseelands als Kolonie des Vereinigten Königreichs, die Loyalität zur britischen Krone und die Zugehörigkeit zum Commonwealth of Nations. Die blaue Grundfarbe geht auf das "Blue Ensign" der Britischen Flagge zurück, das für Kolonien und vom Vereinigten Königreich abhängige Gebiete verwendet wurde. Das Kreuz des Süden versinnbildlicht die Lage Neuseelands auf der Südhalbkugel der Erde.

Die Flagge wurde am 12. Juni 1902 offiziell als Nationalflagge Neuseelands angenommen.

Die Lage: Aus-Neu
Neuseeland liegt im südlichen Pazifischen Ozean. Es befindet sich südöstlich von Australien und südlich von Neukaledonien, Tonga und Fidschi. Die ca. 3.500 km nördlich von Neuseeland gelegene Inselgruppe Tokelau gehörenden als abhängiges Gebiet zu Neuseeland, die Cookinseln und Niue sind selbstverwaltete Territorien in freier Assoziierung mit Neuseeland. Zudem beansprucht Neuseeland Gebiete in der Antarktis.

Die Hauptstadt: Neuseeland
Wellington, die Hauptstadt Neuseelands, liegt im äußersten Südwesten der neuseeländischen Nordinsel am Ufer der zwischen Nord- und Südinsel verlaufenden Cook Strait. Die Stadt liegt durchschnittlich 13 m über dem Meeresspiegel auf 41°17' südlicher Breite und 174°46' östlicher Länge. Wellington ist damit die am südlichsten gelegene Hauptstadt der Welt. In Wellington leben ca. 206.000 Menschen, im Großraum Wellington ca. 405.000 Menschen. Die Stadt wurde nach Arthur Wellesley, 1. Duke of Wellington, dem Bezwinger Napoleons in der Schlacht bei Waterloo, benannt.

Weitere (touristisch) bedeutende Städte Neuseelands sind unter anderen Auckland, Christchurch, Dunedin, Nelson, Rotorua, Taupo, New Plymouth, Queenstown, Wanaka und Kaikoura.

Das Klima:
Neuseeland hat in weiten Teilen ein gemäßigten Klima, im Norden herrscht subtropisches Klima und in den Höhenlagen der Neuseel√§ndischen Alpen Hochgebirgsklima.

........

Die beste Reisezeit für Neuseeland sind die (Süd-)Sommermonate Dezember bis Februar.

Die Sprache:
Amtssprachen in Neuseeland sind Englisch und Maori.

Einige wichtige Worte auf Englisch:
  - Hallo: hello
  - Guten Morgen: good morning - Guten Tag: good afternoon (oder Slang: g'day) -
      Guten Abend: good evening - Gute Nacht: good night
  - Auf Wiedersehen: good bye (oder: bye bye)
  - Bitte: please - Danke: thank you (oder kurz: thanks) - Keine Ursache: you're welcome (oder Slang: no worries)
  - Entschuldigung / Verzeihung: sorry - Entschuldigung / Achtung: excuse me
  - Ja: yes - Nein: no
  - Freund: friend - Freundin: girlfriend - Freunde: friends
  - Ich spreche kein Englisch: I do not speak English.

Einige wichtige Worte auf Maori:
  - Hallo: kia ora
  - Guten Morgen: .......... - Guten Tag: .......... - Guten Abend: .......... - Gute Nacht: ..........
  - Auf Wiedersehen: e noho rā (zur bleibenden Person) bzw. haere rā zur gehenden Person)
  - Bitte: koa - Danke: kia ora - Keine Ursache: ..........
  - Entschuldigung / Verzeihung: .......... - Entschuldigung / Achtung: ..........
  - Ja: ae - Nein: kāore
  - Freund: .......... - Freundin: .......... - Freunde: ..........
  - Ich spreche kein Maori: ...............................

Weitere regional bedeutende Sprachen sind Französisch und Deutsch sowie Samoanisch, Hindi, Kantonesisch und Hochchinesisch als Sprachen von Einwanderern.

Die Religion:
Neuseeland ist ein Pluralistischer und Säkularer Staat.

ca. 12,5% der Einwohner Neuseelands bekennen sich zur Römisch-Katholischen Kirche, ca. 12% zur Anglikanischen Kirche, ca. 8,5% zur Presbyterianische Kirche und weitere ca. 15% zu anderen Christlichen Kirchen, ca. 2,5% bekennen sich zum Hinduismus, ca. 1,5% zum Buddhismus, ca. 1% zum Islam und ca. 1,5% zu anderen Glaubensgemeinschaften, ca. 3,5% sind unbestimmt, ca. 42% sind konfessionslos oder Atheisten.

Die Währung: Neu-5-Dollar-V-2015
Neuseeland-Dollar (NZD)
1 NZD = 100 Cent
   weitere Banknoten   
Banknoten: 5, 10, 20, 50, 100 Dollar
Münzen: 10, 20, 50 Cent
 1, 2 Dollar

Die Einreise:
Inhaber eines noch mindestens sechs Monate gültigen deutschen Reisepasses benötigen für die Einreise nach Neuseeland (Aufenthalt bis maximal 90 Tage) kein Visum. Bei der Einreise wird mitunter die Vorlage eines Weiter- oder Rückflugtickets sowie der Nachweis ausreichender finanzieller Mittel für die Dauer des Aufenthaltes verlangt. Achtung: Die Einfuhr von Lebensmitteln ist strickt untersagt und wird bei Zuwiderhandlung streng bestraft.

Die Vertretung:
Botschaft von Neuseeland
Friedrichstraße 60
10117 Berlin
Tel.: 0049 / 30 / 206210
Fax: 0049 / 30 / 20621114
eMail: nzembber@infoem.org
Web: https://www.mfat.govt.nz/germany
Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Neuseeland
90-92 Hobson Street, Thorndon
Wellington 6011, Neuseeland
Tel.: 0064 / 4 / 4736063
Fax: 0064 / 4 / 4736069
eMail: info@wellington.diplo.de
Web: http://www.wellington.diplo.de

Die Empfehlung:
Dinge, die man in Neuseeland unbedingt gesehen haben sollte:
  + Auf der Nordinsel:
    - Die riesigen Kauribäme im Waipoua Kauri Forest im Norden der Insel westlich von Whangarei
    - Die Waipu-Glühwürmchenhöhle südlich von Whangarei (im Gegensatz zur Waitomo-Glühwürmchenhöhle ist hier der
      Eintritt frei)
    - Die Cathedral Cove an der Ostküste der Coromandel Halbinsel
    - Den Pohutu-Geysir (Whakarewarewa Thermal Valley) und die Redwood Grove in Rotorua im Zentrum der Nordinsel
    - Das Champagna-Becken im Wai-O-Tapu zwischen Rotorua und Taupo
    - Das Hafenviertel und das Zentrum von Auckland
    - Für Liebhaber von J.R.R. Tolkins "Herr der Ringe": Die Filmkulisse Hobbiton (= "Hobbingen") bei Matamata nordwestlich
      von Rotorua
  + Auf der Südinsel:
    - Die bizarren Felsbögen und -tore im Kahurangi N.P. unweit von Karamea im Nordwesten der Insel
    - Die Pancake Rocks im Paparoa N.P. bei Punakaki an der Westküste der Südinsel
    - Das koloniale Zentrum der Stadt Oamaru zwischen Christchurch und Dunedin
    - Das Zentrum der Hafenstadt Dunedin im Südwesten der Insel

Dinge, die man in Neuseeland unbedingt getan haben sollte:
  + Auf der Nordinsel:
    - Eine Küstenwanderung von Cape Reinga nach Kapowairua (Spirits Bay) im äußersten Norden des Landes
    - Sand-Board-Surfen am Ninty Mile Beach südlich von Cape Reinga
    - Baden und erholen an den einsamen Stränden der Karikari Halbinsel im Nordosten der Nordinsel
    - Eine Bootstour durch die Bay of Islands im Nordosten Neuseelands
    - Ein Bad im selbstgegrabenen Pool am Hotwater Beach an der Ostküste der Coromandel Halbinsel
    - Eine Wanderung durch die Karangahake-Schlucht im Süden der Coromandel Halbinsel
    - Den Blick von der Aussichtsplattform des Fernsehturms über Auckland genießen (und - für Wagemutige - eine Sprung
      am Seil in die Tiefe risikieren)
    - Wandern und Baden am Blue Lake (Blue and Green Lake) bei Rotorua
    - Einen Moari-Abend mit Tanz und traditionellem Essen miterleben (z.B. im Tamaki Maori Village bei Rotorua)
    - Eine Bergwanderung im Tongariro N.P. ("Tongariro crossing") südwestlich von Taupo
    - Eine Wanderung am Mount Taranaki im Mt. Egmont N.P. südöstlich von New Plymouth
    - Eine Rafting-Tour durch die Waitomo-Glühwürmchenhöhle südlich von Hamilton
  + Auf der Südinsel:
    - Für erfahrene Wanderer: Die "Great Walks" - den Kepler Track (60 km), den Routeburn Track (32 km) und den
      Milford Track (53 km) im Fiordland N.P., den Heaphy Track (82 km) im Kahurangi N.P. sowie den Abel Tasman
      Coast Track (51 km) im Abel Tasman N.P. (Achtung: Für jede der Routen sind rechtzeitige Voranmeldungen beim
      Department of Conservation obligatorisch !)
    - Eine Bergwanderung im Mount Aspiring N.P. (z.B. zum Rob Roy Gletscher) im Südwesten des Landes unweit von Wanaka
    - Wale und Delfine beobachten, Schnorcheln und Tauchen bei Kaikoura an der Ostküste der Südinsel
    - Eine Wanderung um den Lake Matheson bei Fox Glacier nahe der Westküste der Insel
    - Baden und erholen am Wharariki Beach unweit von Cape Farewell im äußersten Nordwesten der Südinsel
    - Eine Strandwanderung bei den "Moeraki Boulders" an der Ostküste nördlich von Dunedin
    - Meerestiere beobachten auf der Otago Halbinsel bei Dunedin (z.B. Albatrosse und Pinguine am Harington Point, Robben
      und Seelöwen in der Sandfly Bay)
    - Boot fahren, wandern und baden im Abel Tasman N.P. an der Nordküste der Südinsel
    - Einen Hubschrauberflug mit Gletscherlandung am Mount Cook (leider sehr teuer, aber ein echtes Erlebnis)
    - Eine Wanderung durch das Hooker Valley am Mount Cook
    - Eine Bergwanderung auf den Mount Roy westlich von Wanaka
    - Wandern bei Glenorchy am Lake Wakatipu nordwestlich von Queenstown
    - Abhängen, feiern und das Leben genießen in Queenstown am Lake Wakatipu (einschließlich einer Fahrt mit der
      Seilbahn zum Bob's Peak, um den Blick über die Stadt und den See zu genießen)
    - Eine Fahrt mit der historischen Straßenbahn durch Christchurch

Die hier aufgelisteten Daten und Informationen stammen mehrheitlich aus der Zeit meines Aufenthaltes in Neuseeland (2017). Sie erheben weder auf Vollständigkeit noch auf Aktualität Anspruch. Verbesserungsvorschläge sind stets willkommen. Für aktuelle Informationen und Einreisebestimmungen empfehle ich die Web-Seiten des Auswärtigen Amtes.
     <<           Länderübersicht           >>     
 
 
 
Seitenanfang
Navigationsmenü
Seitenende
Startseite
Kommentar Kontakt Impressum © 2000-2017 by Heiko Otto  •  OSE Gera / Erfurt