Jugoslawien (Daten & Informationen)


     <<           Länderübersicht           >>     
Das Land:
Die Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien (Socijalisticka Federativna Republika Jugoslavija, Социјалистичка федеративна република Југославија) war ein Bundesstaat in Südosteuropa. Er umfasste eine Fläche von 255.804 km². Die höchste Erhebung Jugoslawiens war der Berg Triglav in den Julischen Alpen (2.864 m ü.NN), den tiefsten Punkt markierte die Adriaküste (0 m ü.NN). In Jugoslawien lebten im Jahr 1991 ca. 23.500.000 Menschen. Das Land war eine aus sechs Republiken (Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Serbien und Slowenien) und zwei zu Serbien gehörenden autonomen Provinzen (Kosovo und Vojvodina) bestehende Föderale Republik. Die Landeshauptstadt war Belgrad. Nationalfeiertag war der 29. November. ("Tag der Republik" - am 29. November 1943 wurden mit den AVNOJ-Beschlüssen vom "Antifaschistischen Rat der Nationalen Befreiung Jugoslawiens" die Grundlagen für die Schaffung einer förderal organisierten Volksrepublik Jugoslawien nach dem Ende der deutschen Besatzung gelegt. Am 29. November 1945 wurde dann die Föderative Volksrepublik Jugoslawien ausgerufen.) Mit Ausbruch der Jugoslawienkriege 1991 begann der Zerfall der Förderation, der schließlich am 26. April 1992 endgültig vollzogen wurde. Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina und Mazedonien lösten sich nacheinander aus der Union. Serbien und Montenegro bildeten schließlich die neue Bundesrepublik Jugoslawien.

Die Bundesrepublik Jugoslawien (Savezna Republika Jugoslavija, Савезна Република Југославија) war ein Bundesstaat in Südosteuropa. Er umfasste eine Fläche von 102.350 km². Die höchste Erhebung war der Berg Đaravica (2.656 m ü.NN), den tiefsten Punkt markierte die Adriaküste (0 m ü.NN). In dem Staat lebten im Jahr 2006 ca. 10.800.000 Menschen. Das Land war ein aus zwei Republiken (Montenegro und Serbien) und zwei zu Serbien gehörenden autonomen Provinzen (Kosovo und Vojvodina) bestehender Staatenbund. Die Landeshauptstadt war Belgrad. Gründungstag war der 27. April 1992. Am 4. September 2003 wurde die Förderation in einen Staatenbund umgewandelt der den Name Staatenunion von Serbien und Montenegro (Državna Zajednica Srbija i Crna Gora, Државна Заједница Србија и Црна Гора) erhielt. Am 3. Juni 2006 zerfiel auch dieser letzte Rest Jugoslawiens. Es entstanden die beiden souveränen Staaten Montenegro und Serbien.

Die Flagge: Jugoslawien
Serbien-Montenegro
Bedeutung: Drei gleichbreite horizontale Streifen in Blau (oben), Weiß und Rot mit einem großen roten, gelb geränderten fünfzackigen Stern in der Mitte - die Farben Blau, Weiß und Rot gelten seit dem panslawischen Kongress von 1848 in Prag als die "Panslawischen Farben" - also die Farben, die die Zusammengehörigkeit der slawischen Völker Europas versinnbildlichen. Der rote Stern symbolisiert den Sozialismus / Kommunismus als Staatsform in Jugoslawien.
Die 1992 nach dem Zerfall der SFR Jugoslawien gegründete Bundesrepublik Jugoslawien und die 2003 daraus entstandene Staatenunion von Serbien und Montenegro verwendeten auch weiterhin die blau-weiß-rote Trikolore als Staatsflagge - nun allerdings ohne den roten Stern in der Mitte.
Mit dem endgültigen Auseinanderbrechen der Staatenunion 2006 verlor die Flagge schließlich ihre Bedeutung als Staatsflagge.

Die Lage: Eur-Ju1
Eur-Ju2
Jugoslawien lag im Südosten Europas. Es grenzte im Nordwesten an Italien, im Norden an Österreich und Ungarn im Nordosten an Rumänien, im Osten an Bulgarien, im Südosten an Griechenland, im Süden an Albanien und im Südwesten an die Adria.

Die Bundesrepublik Jugoslawien bzw. die Staatenunion von Serbien und Montenegro grenzten im Nordwesten an Kroatien, im Norden an Ungarn, im Nordosten an Rumänien, im Südosten an Bulgarien, im Süden an Mazedonien und Albanien, im Südwesten an die Adria und an Kroatien und im Westen an Bosnien-Herzegowina.

Die Hauptstadt: Jugoslawien
Serbien-Montenegro
Belgrad, die Hauptstadt Jugoslawiens, befand sich im Nordosten des Landes am Zusammenfluss der Donau und der Save. Die Stadt war (und ist) auch gleichzeitig die Hauptstadt der (Teil-)Republik Serbien. Sie liegt auf einer durchschnittlichen Höhe von 131 m über dem Meeresspiegel. Belgrad liegt auf 44°49' nördlicher Breite und 20°27' östlicher Länge. In Belgrad leben ca. 1.150.000 Menschen, im Großraum Belgrad mehr als 1.600.000 Menschen.

Die Hauptstädte der Teilrepubliken waren Sarajevo (Bosnien-Herzegowina), Zagreb (Kroatien), Skopje (Mazedonien), Titograd (Montenegro), Belgrad (Serbien) und Ljubljana (Slowenien).

Weitere (touristisch) bedeutende Städte Jugoslawiens waren u.a. Split, Dubrovnik, Osijek, Rijeka, Zadar, Pula, Mostar, Banja Luka, Višegrad, Novi Sad, Niš, Novi Pazar, Zrenjanin, Kraljevo, Smederevo, Priština, Prizren, Maribor, Celje, Postojna, Koper, Kranj, Ptuj, Nikšić, Pljevlja, Kotor, Herceg Novi, Budva, Bar, Ohrid, Bitola, Tetovo, Veles, Štip, Gostivar und Prilep.

Die Sprache:
Amtssprachen in Jugoslawien waren Serbokroatisch, Slowenisch und Mazedonisch.

Einige wichtige Worte auf Serbokroatisch:

  - Hallo: zdravo (здраво)
  - Guten Morgen: dobro jutro (добро jутро) - Guten Tag: dobar dan (добар дaн) -
      Guten Abend: dobro večer (добро вече) - Gute Nacht: laku noć (лаку ноћ)
  - Auf Wiedersehen: doviđenja (дoвиђeњa) (oder kurz: ćao (чао))
  - Bitte: molim (молим) - Danke: hvala (хвала) - Keine Ursache: nema na čemu (нема на чему)
  - Entschuldigung: izvinite (извинитe)
  - Ja: da (да) - Nein: ne (не)
  - Freund: prijatelj (пријатељ) - Freundin: prijateljica (пријатељица)
  - Ich spreche kein Serbokroatisch: Ne govorim srpskohrvatski. (Не говорим српскохрватски.)

Einige wichtige Worte auf Slowenisch:
  - Hallo: živjo (oder: zdravo)
  - Guten Morgen: dobro jutro - Guten Tag: dober dan - Guten Abend: dober večer - Gute Nacht: lahko noč
  - Auf Wiedersehen: nasvidenje (oder kurz: adijo)
  - Bitte: prosim - Danke: hvala - Keine Ursache: ni za kaj
  - Entschuldigung / Verzeihung: oprostite - Entschuldigung / Achtung: samo malo, prosim
  - Ja: da - Nein: ne
  - Freund: prijatelj - Freundin: prijateljica - Freunde: prijatelji
  - Ich spreche kein Slowenisch: Ne govorim slovensko.

Einige wichtige Worte auf Mazedonisch:

  - Hallo: zdravo (здраво)
  - Guten Morgen: dobró útro (добро утро) - Guten Tag: dóbar den (добар ден) -
      Guten Abend: dobra vecher (добра вечер) - Gute Nacht: dobra noscht (добра ноќ)
  - Auf Wiedersehen: dowiduvanje (довидување)
  - Bitte: veh mólam (ве молам) - Danke: blahgohdaram (благодарам) - Keine Ursache: mólam (молам)
  - Entschuldigung: ißvinete (извинете)
  - Ja: dah (да) - Nein: nje (не)
  - Freund: prijatel (пријател) - Freundin: priatelka (пријателка)
  - Ich spreche kein Mazedonisch: Jas ne ßboruwam Makedonski. (Jac не збoрyвам Македонски.)

Regional galten auch Albanisch und Ungarisch als Amtsprachen.
Weitere Minderheitensprachen waren Türkisch, Rumänisch und Italienisch.

Die Schreibschrift basiert sowohl auf dem Kyrillischen (Serbokroatisch und Mazedonisch) als auch auf dem
Lateinischen Alphabet (Serbokroatisch und Slowenisch).

Die Währung:
Jug-100000-Dinar-V-1989

Jug-10-Dinar-V-1990


Jug-500000000000-Dinar-V-1993-2
Jugoslawischer Dinar (YUD)
1 YUD = 100 Para
   weitere Banknoten   
Banknoten: 5, 10, 20, 50, 100, 500, 1000 Dinar
ab 1985:
5000, 10000, 20000, 50000, 100000, 1000000 Dinar
1990 wurden hyperinflationsbedingt 4 Nullen gestrichen
(10000 YUD = 1 YUN)

10, 50, 100, 500, 1000, 5000 Dinar
1992 wurde erneut eine Zehnerstelle gestrichen
(10 YUN = 1 YUR)

100, 500, 1000, 5000, 10000, ..., 10000000000 Dinar
1993 wurden weitere 6 Zehnerstellen gestrichen
(1000000 YUR = 1 YUO)

5000, 10000, 50000, ..., 500000000000 Dinar
1994 wurden in zwei Schritten insgesamt 16 Stellen gestrichen
(1000000000 YUO = 1 YUG und 12000000 YUG = 1 YUM)

10, 100, 1000, 5000, ..., 10000000 Dinar
1, 5, 10, 20, 50, 100, 200 Dinar
Münzen: 5, 10, 20, 50 Para
1, 2, 5 Dinar
(Para- und Dinar-Münzen waren inflationsbedingt zwischenzeitlich
nicht mehr im Umlauf, wurden mit den wiederholten
Währungsreformen in angepasster Form jedoch neu aufgelegt.)

Die Nachfolger:
Die Nachfolgestaaten Jugoslawiens sind SlowenienSlowenien (Abspaltung von Jugoslawien am 25. Juni 1991), KroatienKroatien (Abspaltung von Jugoslawien am 25. Juni 1991), MazedonienMazedonien (Abspaltung von Jugoslawien am 8. September 1991), Bosnien und HerzegowinaBosnien-Herzegowina (Abspaltung von Jugoslawien am 1. März 1992), MontenegroMontenegro (Auflösung des Staatenbundes am 3. Juni 2006), SerbienSerbien (Auflösung des Staatenbundes am 5. Juni 2006) und der KosovoKosovo (Abspaltung von Serbien am 17. Februar 2008).

Die hier aufgelisteten Daten und Informationen stammen mehrheitlich aus der Zeit meines Aufenthaltes in Jugoslawien (1991) sowie in der Staatenunion von Serbien und Montenegro (2005). Sie erheben weder auf Vollständigkeit noch auf Aktualität Anspruch. Verbesserungsvorschläge sind stets willkommen.
     <<           Länderübersicht           >>     
 
 
 
Seitenanfang
Navigationsmenü
Seitenende
Startseite
Kommentar Kontakt Impressum © 2000-2017 by Heiko Otto  •  OSE Gera / Erfurt