Bangladesch (Daten & Informationen)


     <<           Länderübersicht           >>     
Das Land:
Die Volksrepublik Bangladesch (Gaṇaprajātantrī Bāṃlādeś, গণপ্রজাতন্ত্রী বাংলাদেশ) ist ein Staat in Südasien. Er umfasst eine Fläche von 147.570 km². Die höchste Erhebung Bangladeschs ist der Mowdok Mual (1.063 m ü.NN), den tiefsten Punkt markiert der Indische Ozean (0 m ü.NN). In Bangladesch leben ca. 158,5 Millionen Menschen. Das Land unterteilt sich in 7 Verwaltungsbezirke ("Division": Rangpur, Rajshahi, Dhaka, Sylhet, Khulna, Barishal und Chittagong), die wiederum in 64 Distrikte aufgeteilt sind. Die Landeshauptstadt ist Dhaka. Bangladesch ist eine Parlamentarische Republik. Tag der Unabhängigkeit und zugleich Nationalfeiertag ist der 16. Dezember. ("Tag des Sieges" - am 16. Dezember 1971 erlangte Bangladesch seine Unabhängigkeit von Pakistan.)

Die Flagge: Bangladesch
Bedeutung: Eine grüne Flagge mit einem großen roten, leicht links vom Zentrum stehenden Kreis - Grün symbolisiert die üppige Vegetation, die das Land bedeckt, der rote Kreis steht für die über Bangladesch aufgehende Sonne und für das im Unabhängigkeitskampf vergossene Blut.

Die Lage: Asi-Ban
Bangladesch liegt im Süden Asiens, am nordöstlichen Ende des Indischen Subkontinents. Es grenzt im Osten, Norden und Westen an Indien, im Südosten an Myanmar (Burma) und im Süden an den Golf von Bengalen.

Die Hauptstadt: Bangladesch
Dhaka, die Hauptstadt Bangladeschs, liegt im Zentrum des Landes am Fluss Buriganga. Die Stadt liegt durchschnittlich 4 m über dem Meeresspiegel auf 23°42' nördlicher Breite und 90°22' östlicher Länge. Im Stadtgebiet von Dhaka leben ca. 7.000.000 Menschen, im Großraum Dhaka ca. 12.000.000 Menschen.

Weitere (touristisch) bedeutende Städte Bangladeschs sind Chittagong und Khulna.

Das Klima:
Das Klima in Bangladesch ist Tropisch mit milden Wintern und warmen feuchten Sommern. Es wird vor allem durch die Zyklen des Südwest-Monsuns geprägt.

Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei 27,5°C. Im Sommer übersteigt die Temperatur selten 35°C, im Winter unterschreitet sie selten 15°C. Im Jahr fallen im Westen des Landes durchschnittlich 1.500 mm Regen, im Osten 2.250 mm, regional sogar über 4.000 mm. Die höchste Niederschlagsmenge fällt zwischen Juni und August, die geringste zwischen Dezember und Februar. Vor allem im Frühjahr und im Herbst können tropische Wirbelstürme und Überschwemmungen katastrophale Schäden anrichten.

Die beste Reisezeit für Bangladesch ist der Zeitraum zwischen November und Januar.

Die Sprache:
Amtssprache in Bangladesch ist Bengalisch.

Einige wichtige Worte auf Bengalisch:

  - Hallo: nômoshkar (für Hindu) oder: assallamu alaikum (für Moslem)
  - Guten Morgen: suprobhat - Guten Tag: subho shôndha - Gute Nacht: subho ratri
  - Auf Wiedersehen: khodahafez
  - Bitte: dôeakore (oder: ektu) - Danke: dhonnobad - Keine Ursache: kichhu mone korben na
  - Entschuldigung: ei-je (oder: dekhi)
  - Ja: ji (oder: ) - Nein: jina (oder: na)
  - Freund: .............. - Freundin: ..............
  - Ich spreche kein Bengalisch: Ami Bangla bhasha pari na.

Weitere regional bedeutende Sprachen sind Urdu und Birmanisch.

Die Religion:
Laut Verfassung ist Bangladesch ein Sunnitisch-Islamischer Staat.

ca. 90% der Einwohner Bangladeschs bekennen sich zum Sunnitischen Islam, ca. 9% zum Hinduismus und ca. 0,7% zum Buddhismus und ca. 0,3% zum Christentum.

Die Währung: Ban-20-Taka-V-1
Bangalesischer Taka (BDT)
1 BDT = 100 Poisha
   weitere Banknoten   
Banknoten: 1, 2, 5, 10, 20, 50, 100, 500, 1000 Taka
Münzen: 1, 5, 10, 25, 50 Poisha
1, 5 Taka

Die Einreise:
Inhaber eines noch mindestens sechs Monate gültigen deutschen Reisepasses benötigen für die Einreise nach Bangladesch ein Visum. Dieses kann gegen eine Gebühr von 35,- EUR (Stand 2011) bei den Vertretungen Bangladeschs in Deutschland oder auch direkt bei der Einreise am Flughafen Dhaka (bei maximal 15-tägiger Gültigkeit) erworben werden. In der Regel werden eine Einladung durch einen bangalesischen Staatsbürger bzw. die Vorlage der Flug- und Hotelbuchungen sowie eines Reiseplans verlangt. Für die Ausreise aus Bangladesch (speziell auf dem Landweg) ist meist eine Sondergenehmigung erforderlich, die durch das Department of Passports and Immigration in Dhaka ausgestellt wird.

Die Vertretung:
Botschaft der Volksrepublik Bangladesch
Dovestraße 1
10587 Berlin
Tel.: 0049 / 30 / 39897532
Fax: 0049 / 30 / 39897510
eMail: info@bangladeshembassy.de
Web: http://www.bangladeshembassy.de
Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Bangladesch
Gulshan Avenue 178
1212 Dhaka, Bangladesch
Tel.: 00880 / 2 / 8853521
Fax: 00880 / 2 / 8853260
eMail: info@dhaka.diplo.de
Web: http://www.dhaka.diplo.de

Die Empfehlung:
Dinge, die man in Bangladesch unbedingt gesehen haben sollte:
  - Die Sundarbans, das größte Mangrovenwaldgebiet der Erde
  - Die Historische Moscheenstadt Bagerhat
  - Die Ruinenstadt Paharpur mit dem buddhistischen Kloster Somapura Vihara

Dinge, die man in Bangladesch unbedingt getan haben sollte:
  - Eine Schiffsfahrt durch die Sundarbans - vorzugsweise auf dem "Rocket Steamer", einem alten
    Schaufelraddampfer
  - Eine Schiffsfahrt auf dem Ganges oder Brahmaputra
  - Eine Fahrt mit der Rickscha durch die Reisfelder bei Rangpur

Die hier aufgelisteten Daten und Informationen stammen mehrheitlich aus der Zeit meines Aufenthaltes in Bangladesch (1994). Sie erheben weder auf Vollständigkeit noch auf Aktualität Anspruch. Verbesserungsvorschläge sind stets willkommen. Für aktuelle Informationen und Einreisebestimmungen empfehle ich die Web-Seiten des Auswärtigen Amtes.
     <<           Länderübersicht           >>     
 
 
 
Seitenanfang
Navigationsmenü
Seitenende
Startseite
Kommentar Kontakt Impressum © 2000-2017 by Heiko Otto  •  OSE Gera / Erfurt